Auf zur Weltreise nach Lichtenstein

Die Miniwelt Sachsen bietet gerade zur Ferienzeit Erlebnis, Spiel & Spaß für jeden.

Fast vor der Haustür gibt es einen Platz, da kann man an einem Tag an vielen Orten sein – in der Miniwelt im sächsischen Lichtenstein. Ohne Schiff oder Flugzeug zu besteigen die ganze Welt “umrunden“ und sich ein wenig fühlen wie Gulliver auf Weltreise, das ist hier möglich. Von Weitem sichtbar grüßt der 12 Meter hohe Eiffelturm die Besucher. Er ist eines von 100 bedeutenden Bauwerken der Welt – alle erbaut im Maßstab 1:25. Mit viel Liebe zum Detail und soweit wie möglich aus Originalmaterialien zusammengesetzt, vermitteln sie einen gewaltigen Eindruck der architektonischen Schätze unserer Erde. Eingebettet in fünf Hektar grüne Parklandschaft ist die Dresdner Frauenkirche nur Wegmeter von der Freiheitsstatue entfernt, ein schneller Trip von Sachsen nach New York. Das Opernhaus von Sydney, die Göltzschtalbrücke oder das Taj Mahal scheinen zum Greifen nah. Sogar die antiken Weltwunder sind in der Miniwelt “zu neuem Leben erwacht.“
Mittels Tastendruck kommt Bewegung ins Spiel, Licht geht an, Musik erklingt. Funkferngesteuerte Boote fahren auf der Nord- und Ostsee oder der Airbus A310 “startet und landet“ am Flughafen München. Die Spielfläche westlich vom Eiffelturm mit XXL „Mensch ärgere dich nicht“ und Wasserspielanlage lässt die Kinderherzen höher schlagen. Kreativität ist beim Basteln in der Schauwerkstatt gefragt, Geschicklichkeit bei den vielen Spielen davor (“Fische angeln“, “Stelzen“ laufen, Boggia oder Krocket …) und das Glücksrad wartet mit Preisen auf drehfreudige Kinderhände.
Und nach der Weltreise geht’s ins Universum und das ist im Eintrittspreis mit drin. Zurückgelehnt in den bequemen drehbaren Stühlen erleben die Besucher im 360-Grad-Kino spannende Geschichten für Sternenweltentdecker. Beim Blick auf die 230 Quadratmeter “gewölbte Leinwand“ hat man den Eindruck man ist wirklich mittendrin im virtuellen Abenteuer. Alle Tagesprogramme können angeschaut werden.

August-Highlight Am 7.8. „Das Maskottchentreffen“ und am 13. August „Miniwelt bei Nacht“. An diesem Tag ist bis 24 Uhr geöffnet. Die Monumente der Miniwelt erstrahlen im Lichterschein, werden von Fackeln umrahmt oder leuchten von innen heraus, so dass man den Eindruck hat, es wohnt jemand in den einzelnen Gebäuden. Livemusik, der Lampionumzug mit Einbruch der Dunkelheit, beleuchtete Bahnen, Schiffe oder Trucks lassen die Kinderaugen leuchten, die Feuershow sowie ein Schiffsfeuerwerk auf der kombinierten Ost- und Nordsee geben dem Abend ein ganz besonderes Flair.

Alle weiteren Informationen finden Sie im Internet unter www.miniwelt.de

Miniwelt Sachsen GmbH
Chemnitzer Str.  43 · 09350 Lichtenstein Tel. 037204 / 72255 · park@miniwelt.de

 20160704_pm_ferien mit Nacht

|| 13.08.2016

 

Merken

Merken

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen