Thomas Barth startet am 18. Januar im „O“ zu Oschatz und am 19. Januar im Riesaer Filmpalast eine neue Auflage von „Rund um den Globus“.

Neues Jahr, neues (Reise-) Glück: Mitte Januar startet eine neue Auflage der beliebten Reihe „Rund um den Globus. Der Cavertitzer Fotograf Thomas Barth präsentiert wieder Gäste mit spannenden Reiseberichten. Jeweils samstags im „O“ zu Oschatz und sonntags im Kino Riesa wird Fernweh geweckt.
Den Auftakt bestreitet mit „Kanada & Alaska“ Abenteurer Robert Neu, der 3000 km mit dem Schlauchboot auf dem Yukon-River paddelte. Am 18./19.01 berichtet er über diese herausfordernde Reise in einem wahren Paradies aus Landschaft und Natur.
Die zweite Show macht dem Namen der Reihe alle Ehre, denn Sophie Jähnigen wird am 08./09.02. in „Quer-Welt-Ein“ von ihrer Weltreise auf vier Kontinenten erzählen. Sie kommt aus Ganzig, ist also eine Globetrotterin aus der Region. Für ihre Reise gab sie Job und Wohnung auf und zog auf gut Glück ins Unbekannte.
Abenteuer direkt vor der Haustür schildert am 29.02./01.03. der preisgekrönte Fotograf Bruno Maul mit seiner Show „Die Deutschland-Entdecker“. Die Zuschauer werden staunen, was man in unserem Heimatland alles erleben kann, wenn man ganz langsam mit dem Fahrrad unterwegs ist.
„Der lange Weg nach Tibet“ am 21./22.03. wird ein echter Höhepunkt der Reihe. Stephan Meurisch lief in vier Jahren über 13.000 km von München nach Tibet – ganz ohne Geld! Voller positiver Erlebnisse kam er davon zurück.

Alle Shows beginnen zur familienfreundlichen Zeit um 17 Uhr. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Tickets gibt es in der Oschatz-Information, im Kino Riesa und online auf der Homepage des Kinos Riesa.
Begleitend hält Robert Neu am Sonntag dem 19.01.2020 ab 9.00 Uhr einen Workshop zum Thema „Fotografieren und Filmen mit Drohnen“.

Alle Termine und weitere Infos finden Sie online unter www.barth-fotografie.de

+++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ 

Wir verlosen unter allen Teilnehmern 1 x 2 Freikarten für den 19.01. um 17.00 Uhr.

Mitmachen ist denkbar einfach: Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Thomas Barth“ sowie Ihre Kontaktdaten an: gewinnspiel (at) elbgefluester.de oder senden Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Thomas Barth“ an Elbgeflüster, Goethestr. 81, 01587 Riesa. Bitte Ihre Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss: 10.01.20. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen