Vielfalt der Natur

Lavendel gibt es in zahlreichen Arten. Die Qualität des ätherischen Öls ist abhängig von Art und Sorte, der Anbaulage, von Wild- oder Zuchtform und der Reinheit der Pflanzen sowie den Bedingungen bei Ernte und Weiterverarbeitung. Im Jahr 2020 rückt der Echte Lavendel als „Arzneipflanze des Jahres“ in den Mittelpunkt – mit seiner jahrhundertelangen heilkundlichen Wirkung. Lavandula angustifolia, so heißt der Echte Lavendel mit lateinischem Namen. Er ist die Art mit dem wertvollsten Lavendelöl, dem intensivsten Duft und der größten natürlichen Heilkraft. Er kommt heute noch als Wildwuchs in bergigen Regionen rund um das Mittelmeer vor und gedeiht am besten in einer Höhe zwischen 800 und 1500 Meter.
Ein spezielles Öl aus dem Echten Lavendel oder auch Arzneilavendel kommt heute Menschen zugute, die auf die Heilkraft der Natur setzen, um innere Unruhe, Angstgefühle oder daraus resultierende Schlafstörungen zu lindern. Permanenter Leistungsdruck, Stress, Überlastung am Arbeitsplatz und private Belastungen, wie Probleme in der Beziehung oder Krankheit, können die Bewahrung des psychischen Gleichgewichtes erschweren. Die reinste Form des Lavendel-Wirkstoffes kann hier ganz natürlich Abhilfe schaffen. Lasea, ein Präparat in Form von Weichkapseln (www.lasea.de), trägt zum inneren Gleichgewicht bei und beruhigt das aus der Balance geratene Nervensystem.

Fotos: Dr. Willmar Schwabe/Kzenon/stock.adobe.com/spp-o

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen