So reagieren Verbraucher in Deutschland auf steigende Preise.

Angesichts der stark gestiegenen Preise haben viele Menschen in Deutschland ihr Einkaufsverhalten geändert: 58 Prozent achten laut Statista vermehrt auf Sonderangebote, 39 Prozent setzen zudem auf günstige Eigenmarken anstelle von Markenprodukten. Zusätzlich hilft ein klassisches Haushaltsbuch dabei, sich mehr Transparenz über die eigenen Finanzen zu verschaffen.
Dazu werden für mindestens drei Monate alle regelmäßigen Einnahmen wie Gehalt und Kindergeld, wiederkehrende Ausgaben wie Miete, Stromabschlag, Kreditraten oder Versicherungen und tägliche Ausgaben, etwa für Lebensmittel, festgehalten. Eine Hilfe dabei kann etwa „Mein Haushaltsbuch“ sein – dieses ist unter www.geld-und-haushalt.de oder telefonisch unter 030-20455818 in gedruckter Form kostenfrei erhältlich.

Fotos: djd/Geld und Haushalt/Peter Himsel

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen