Weiterbildung mit Kind.

Eine Rückkehr in den Beruf steht für die meisten Frauen nach der Elternzeit heute außer Frage. Oft ist das fachliche Wissen aber nicht mehr auf dem neuesten Stand, sodass sich eine Wissensauffrischung anbietet. Gerade im Finanz- und Rechnungswesen heißt es, up to date zu bleiben. „Elternzeit heißt nicht automatisch Stillstand im Beruf“, weiß Annette Schulisch von der Steuer-Fachschule Dr. Endriss (www.endriss.de). Wenn Bildungs- und Weiterbildungsangebote an die Lebensumstände angepasst sind, können Frauen sogar in Pandemiezeiten ihre berufliche Zukunft sichern, um selbstbewusst in ihren Arbeitsbereich zurückzukehren.

Finanzielle Förderung erleichtert Weiterbildung
Online-Formate in der Abend-, Vollzeit- oder Wochenendvariante ermöglichen Eltern die oft notwendige zeitliche Flexibilität, „auch ein Wechsel der Lehrgangsform ist möglich“, bestätigt Annette Schulisch. Ein solcher Wechsel kann etwa durch den Corona-bedingten Wegfall einer Kinderbetreuung notwendig werden. Video-Formate oder Unterricht im Re-Live erleichtern dann die Organisation des Alltags. Ohnehin sind die Online-Formate der größten deutschen Spezialschule im Steuer- und Rechnungswesen örtlich ungebunden. Das Engagement lohnt sich: Denn eine passende Qualifizierung ist ein gutes Argument für eine Gehaltserhöhung. Besonders attraktiv: Schon während der Weiterbildung sind im Bereich der Förderung Zuschüsse von mehreren Tausend Euro realistisch. Der Bund und auch die Länder unterstützen hier mit vielen verschiedenen Förderangeboten.

Mit familienfreundlicher Weiterbildung durch die Zeit der Pandemie
Gerade in den vergangenen Monaten wurden viele gewohnte familiäre Organisationsstrukturen umgeworfen. Kinderbetreuung findet mehr zu Hause statt, dazu kommt Homeoffice, viele private Aktivitäten lassen sich nicht realisieren. Wer nun aber gut organisiert die Zeit nutzt und sich qualifiziert weiterbildet, kann spätestens nach der Elternzeit punkten. „Unsere Online-Abendlehrgänge erleben gerade ihren zweiten Frühling, die Nachfrage ist enorm“, weiß Annette Schulisch. „Sicher auch, weil man durch die digitalen Möglichkeiten die Aspekte Weiterbildung und Kinderbetreuung gut kombinieren kann und auch Prüfungen als digitale Formate möglich sind.“

 

Fotos: monkeybusinessimages/ilona titova/istockphoto.com/akz-o

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen