Neue Standorte: Am Ostra-Dome im Ostragehege, an der Frauenkirche und im Alaunpark.

Der Sommer hat offiziell begonnen, denn am 21. Juli öffnete Dresdens beliebtes Festival für Kunst, Kultur und Bildung – der Palais Sommer – endlich wieder seine Türen und Tore. Da das Festival in diesem Jahr nicht im Park des Japanischen Palais stattfinden darf, hat das Team drei fantastische neue Standorte für sein wie gewohnt umfangreiches und vielseitiges Programm gewinnen können: Die Veranstaltungen finden auf dem neuen Open-Air-Gelände am Ostra-Dome im Ostragehege, auf dem schönsten Platz Dresdens, dem Neumarkt am Fuße der Frauenkirche, sowie im Alaunpark in der Neustadt statt. Die Gäste können sich auch im August auf jede Menge Höhepunkte freuen. Am Neumarkt werden vor allem die feinen Künste genossen: Mit Klassiknächten, Tanzabenden, literarischen Lesungen und Malerei-Workshops werden alle Sinne in schönster Kulisse angesprochen. Im Rahmen des NIB ART Festivals verzaubert die Pianistin Nadezda Tseluykino ihr Publikum z. B. am 7. August mit einer unvergessliche Klaviernacht. Ein Abend voller Leidenschaft und Lebensfreude erwartet die Besucherinnen und Besucher am 4. August mit der Tango-Sommer-Nacht.
Der Ostra-Dome stellt mit zahlreichen Konzerten und jeder Menge anderer Formate das Herzstück des diesjährigen Palais Sommers dar. Hier kehren liebgewonnene Klassiker wie die Chor- und Jazznacht zurück. Allabendlich laufen die besten Filme im Palais.Kino. Am 1. August lebt das Format Palais.Gespräch wieder auf – diesmal mit dem spannenden Thema „Wie leben wir morgen? Mit bipolaren Ausschlägen von Mensch und Gesellschaft“. Am 7. August können sich die Kleinen und Großen auf den großen Palais Sommer Familientag freuen. Doch auch die für den Palais Sommer so typische Malerei darf hier nicht fehlen: Am Abend des 12. August können die Gäste an einer großen Kunstauktion teilnehmen.
Der Alaunpark ist als dritter Veranstaltungsort für alle Yogabegeisterten ein absoluter Place to be: Hier findet bis zum 14. August zweimal täglich Yoga statt. Doch auch im Ostra-Dome gibt es tägliche Sessions unter freiem Himmel – das heißt noch mehr Yoga als je zuvor.

Ein emotionaler Höhepunkt: Jans Abend Der Dresdner Klangkünstler Jan Heinke hat mit seiner Musik den Palais Sommer seit seiner Entstehung im Jahr 2009 begleitet und nachhaltig beeinflusst. Seit 2018 schenkte er den Besucherinnen und Besuchern wunderbare Musik zur Fassadenillumination am Japanischen Palais. Erst vor kurzem ging dieser beeindruckende Künstler, Mensch und Freund von uns. Der Abend des 14. August soll deshalb ihm gewidmet sein. Viele Dresdner und internationale Künstlerinnen und Künstler wie Anette Askvik, Inez & Demian Kappenstein, AËR und Zärtlichkeiten mit Freunden wollen diesen Abend für ihn gestalten.

Sämtliche Infos immer aktuell auf palaissommer.de

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen