Warum ist so etwas Einfaches wie Mülltrennung eigentlich so schwer?

Die Antwort ist leicht, die Umsetzung weniger: Wir müssen unsere Gewohnheiten verändern.
Die Vorsätze sind gefasst, doch wie sieht es mit der richtigen Trennung aus? Gehören Kassenzettel in den Papiermüll? Was passiert mit Kaffeekapseln?
Wie gut Materialien recycelt werden, hängt auch davon ab, wie gut sie in der Sortieranlage als einzelne Stoffe identifiziert werden. „Aluminiumkapseln von Nespresso lassen sich nicht nur zuverlässig sortieren, sondern auch optimal recyceln“, erklärt Norbert Völl, Pressesprecher bei Der Grüne Punkt.
Bestehen Verpackungen aus mehreren Materialien, sollten diese vor Entsorgung – soweit möglich – voneinander getrennt werden. Beispiel Joghurtbecher: Hier gehört der Aludeckel getrennt vom „löffelreinen“ Plastikbecher in die Gelbe Tonne. Das gilt auch für Milchkartons oder Zahnpastatuben. Deckel ab – dann beides zusammen in die Gelbe Tonne. Kassenzettel wiederum sind häufig thermisch beschichtet und gehören laut Bundesumweltamt dann nicht in die Papiertonne, sondern in den Restmüll. Bei Kaffeekapseln aus Aluminium ist es einfacher: Sie gehören samt Kaffeesatz in die Gelbe Tonne.

Fotos: Nespresso/spp-o

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen