Wie Ohrenhygiene sanft, gründlich und gesund funktioniert.

Unser Gehör warnt uns vor Gefahren, beeinflusst unsere Gefühle und ist wesentlich für die Kommunikation. Umso wichtiger ist es, das sensible Hörorgan zu schützen. Dazu gehört auch die richtige Ohrhygiene. Keinesfalls sollte man mit Wattestäbchen im Gehörgang herumstochern. Das kann zu Verletzungen, Irritationen und zu einem Ohrenschmalzpfropf führen. Dieser übt Druck aufs Trommelfell aus, was häufig teilweisen Hörverlust, Schwindel und Ohrgeräusche zur Folge hat.
Richtige Ohrhygiene funktioniert anders und schonender: Zur Reinigung und Pflege eignet sich beispielsweise das Ohrenspray Vaxol aus der Apotheke. Es enthält Olivenöl in pharmazeutischer Qualität und dient zur sanften Aufweichung und natürlichen Entfernung von Ohrenschmalz.

Unter www.vaxol.de gibt es Tipps zur Anwendung.

Fotos: djd/Vaxol Ohrenspray/Getty Images/fizkes/pixelfit

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen