„Deutschland ist Weltmeister im Vorbereiten – aber nur bis zum Ende der Vorrunde.“

Der Satiriker Urban Priol lässt das vergangene Jahr Revue passieren und wagt einen Blick nach vorne.


elbgeflüster®: Das schwierige Jahr 2022 haben wir bald geschafft. Gibt es noch Hoffnung für die Menschheit?
Urban Priol: Wie Dieter-Thomas Heck schon sagte: Es gibt immer die Hoffnung, es gibt immer ein Lied.

elbgeflüster®: Haben Sie gute Vorsätze, die Sie sich für 2023 vorgenommen haben?
Urban Priol: Oh ja, die habe ich jedes Jahr! Bis zum 5. Januar halten sie auch meistens durch, meine starken Vorsätze.

elbgeflüster®: Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer hat sich vor kurzem öffentlich für seine Corona-Politik entschuldigt, da viele Maßnahmen nicht notwendig waren. Wie bewerten Sie die Corona-Politik?
Urban Priol: Zu Beginn, als das Corona-Virus noch Neuland war, konnte ich manche der rigorosen Maßnahmen nachvollziehen und mittragen. Danach lief leider vieles aus dem Ruder. Immerhin hat sich Euer Kretschmer entschuldigt. Darauf warte ich bei unserem bayerischen Corona-Titan Markus Söder, der mit seiner irrlichternden Pandemie-Politik unter anderem viele Kulturbetriebe und Künstler an den Rand des Abgrunds getrieben hat, heute noch vergeblich. Und Jens Spahn … ach … da müssen wir nicht drüber reden.

elbgeflüster®: Michael Herbig klagt in einem Interview, dass die Gefahr, die humoristische rote Linie, zu überschreiten, immer größer wird – Stichwort „Cancel Culture“. Spüren Sie das auch?
Urban Priol: Existiert die Cancel Culture überhaupt in dem beschworenen Ausmaß? Wo beginnt die humoristische rote Linie? Monty Python hätte dazu gleich einen rabenschwarzen Sketch gemacht. Auch ich habe den Culture-Cancel-Club-Anhängern Raum für eine kleine Nummer freigegendert. Also: Einschränken tue ich mich nicht.

elbgeflüster®: Aktivisten der „Letzte Generation“-Bewegung gehen radikalere Wege, um Aufmerksamkeit für ein wichtiges Thema zu erzeugen. Ist Ihrer Meinung nach Vandalismus das geeignete Mittel, um politische Ziele zu erreichen?
Urban Priol: Das sei dahingestellt, aber dass sich in Bezug auf Klimaschutz etwas ändern muss, steht außer Frage. Die dringlichen Appelle verhallen seit einem halben Jahrhundert, so alt wurde der Bericht des Club of Rome in diesem Jahr. Ich kann verstehen, dass die Jugend, die um ihre Zukunft gebracht wird, protestiert. Radikal ist in erster Linie mal das Klima. Und manche schwachsinnigen Parolen von Alexander „Dodo“ Dobrindt.

elbgeflüster®: In den ersten zehn Monaten dieses Jahres haben knapp 20.000 Menschen mehr in Deutschland Zuflucht gesucht als in den beiden Jahren 2015 und 2016 zusammen. Ist Deutschland auf die Flüchtlingsströme diesmal besser vorbereitet?
Urban Priol: Wenn unser Land etwas wirklich saugut kann, dann, auf etwas vorbereitet sein, das haben wir bei Corona schon schön gesehen. Da sind wir wahre Weltmeister. Also zumindest bis zum Ende der Vorrunde.

elbgeflüster®: Das kommende Jahr wird besser, weil…
Urban Priol: …wir hoffentlich die Schlagzeile lesen werden: „Putin auf der Flucht“.

elbgeflüster®: Schenken Sie uns zum Abschluss bitte noch eine Lebensweisheit.
Urban Priol: Gelassen bleiben. Leben und leben lassen.

+++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ 

Wir verlosen unter allen Teilnehmern 1 x seine CD „Im Fluss“.

Mitmachen ist denkbar einfach: Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff „Urban Priol“ sowie Ihre Kontaktdaten an: gewinnspiel (at) elbgefluester.de oder senden Sie eine Postkarte mit dem Stichwort „Urban Priol“ an Elbgeflüster, Goethestr. 81, 01587 Riesa. Bitte eine Telefonnummer nicht vergessen. Einsendeschluss: 25.01.23. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Foto: Maichael Palm

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen