Man hat sich ja schon gefragt, was da gerade künstlerisch entsteht, während alles geschlossen ist und die liebsten Künstler nicht auftreten konnten. Aki Bosse hat sich in sein Kellerstudio eingesperrt und neue Musik gemacht. Und „neue Musik“ ist unbedingt wörtlich zu nehmen. Denn ihm ist es gelungen, neu zu klingen, ohne sich beim Zeitgeist anzubiedern. Und darin liegt sein großes Talent: Bosse bewegt sich und wächst mit der Zeit immer weiter und behält dabei seine Wurzeln. Ein Baum? Nein. Ein Popmusiker.

Label: Vertigo Berlin (Universal Music)
Erscheinungstermin: 27. August · Preis: ca. 18 €

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen