Mit ätherischen Ölen kann man nicht nur seine körperliche und mentale Gesundheit positiv beeinflussen, sondern sein Leben ganzheitlich und auf natürliche Weise entgiften.

„Der Weise braucht nicht krank gewesen zu sein, um den Wert der Gesundheit zu kennen.“ Dieses arabische Zitat trifft eigentlich den Nagel auf den Kopf, denn viel zu oft fängt man erst an sich um seine Gesundheit zu kümmern, wenn man bereits erkrankt ist. Dabei sollten wir unserem Körper ein Leben lang Unterstützung geben, sich selbst zu heilen bzw. Erkrankungen vorzubeugen. Die Bausteine dafür liefert uns Mutter Natur – lediglich das Bewusstsein dafür müssen wir wiedererlangen. Selbstbestimmte Gesundheitsvorsorge ist daher mein Credo und bewahrt mich seit Jahren vor dem Gang zu allen möglichen Ärzten. Ich spare mir damit wertvolle Lebenszeit und vor allem halte ich mein Immunsystem in Ordnung, was leider durch die Einnahme von Medikamenten sehr oft angegriffen wird – und das meist nur zur Beseitigung von Symptomen, nicht aber der Ursache für die Beschwerden.
Unser Körper ist ein Wunderwerk und wir müssen wieder lernen, ihm zu vertrauen und ihn auf natürliche Weise bei seiner Arbeit zu unterstützen. Dies fängt bei alltäglichen Kleinigkeiten an, in denen wir uns toxischer Belastung aussetzen und unsere Körpersysteme schwächen. Frauen verwenden durchschnittlich zwölf Körperpflegeprodukte, die mehr als 160 Chemikalien enthalten und Männer im Durchschnitt sechs Körperpflegeprodukte, die mehr als 85 Chemikalien enthalten. Insgesamt gibt es über 80.000 Chemikalien am Markt, die sich täglich in unserem Leben tummeln und unserem Körper zusetzen: Pflegeartikel und Kosmetika, Medikamente, synthetische Raumdüfte, Putzmittel, Kleidung und sogar in unseren Lebensmitteln kommt so viel Chemie mit. Ein konventioneller Apfel wird rund 30x gespritzt – ihn kurz unter dem Wasserhahn abzuspülen, reicht da leider nicht aus. Auch Kunststoffe und Mikroplastik sind allgegenwärtig.
Je mehr sich diese Giftstoffe im Körper ansammeln – manche sitzen über Jahre in unseren Zellen – umso weniger kommen unsere Organe mit der Entgiftung klar. Auf Dauer sind Organschäden die Folge und wir werden krank. Die gute Nachricht: Wir können diesen Teufelskreis durchbrechen, denn wir bestimmen, welche Dinge in unserem Leben Anwendung finden und welche nicht. Du hast selbst in der Hand, wieviel Chemie Du Deinem Körper im Alltag zumutest.

Vielen von uns sind die natürlichen Alternativen jedoch gar nicht bewusst. Eine kleine Auswahl möchte ich Dir heute gern aufzeigen:

• Nimm morgens einen Tropfen dōTERRA Lemon-Öl (Zitrone) in Dein Wasser und hilf Deinem Körper damit, die in unseren Zellen eingelagerten Gifte und Mikroplastik zu lösen und sie wieder abzutransportieren. Ätherische Öle sind nämlich fettlöslich und haben dadurch die Fähigheit in unsere Zellen vorzudringen. Das haben wasserlösliche Substanzen nicht. Dementsprechend effektiv sind die Öle bei ihrer Arbeit auf Zellebene und reinigen unseren Körper quasi von innen. Damit unterstützen wir sämtliche Entgiftungsorgane bei ihrer Arbeit und entlasten unseren gesamten Organismus. So hat er wieder mehr Energie für andere Dinge – beispielsweise uns kraftvoll durch den Tag zu bringen.

• Wasche Dein Obst und Gemüse mit Natron und ein paar Spritzern Zitronenöl – nach einem zehnminütigen Bad in dieser Lösung sind 99% der Giftstoffe gelöst und es bleibt obendrein länger frisch.

• Stelle Dir natürliche Reinigungsprodukte einfach selbst her. Oftmals geht das mit nur drei Zutaten oder nimm einen organischen Basisreiniger und ergänze ihn mit ätherischen Ölen Deiner Wahl. Von dōTERRA gibt es zudem Handseife, Waschmittel und ein Haushaltsreiniger-Konzentrat aus der On Guard-Serie, mit deren Verwendung es besonders einfach ist, Natürlichkeit in Deinen Haushalt zu bringen. Sie sind nicht nur für Deine Haut und Dein Zuhause unbedenklich sondern auch für unsere Umwelt.
On Guard ist die schützende Mischung von dōTERRA, die eine reinigende und immunstärkende Wirkung auf uns und unsere Umwelt hat. Es gibt noch viele weitere Produkte, mit denen man sein Immunsystem auf natürliche Weise unterstützen und sich den Herausforderungen der uns jetzt wieder bevorstehenden Erkältungszeit wunderbar stellen kann.

• Verwende natürliche Körperpflegeprodukte und ergänze sie mit Deinen liebsten ätherischen Ölen. So pflegst Du nicht nur Deine Haut, sondern steigerst auch Dein Wohlbefinden, da die Aromen uns auch mental unterstützen. Welches Öl welche emotionale Wirkung mit sich bringt, erläutere ich Dir gern in einem persönlichen Gespräch. Alternativ gibt es von dōTERRA eine große Auswahl an Körperpflegeprodukten mit vertrauenswürdigen Inhaltsstoffen.

• Greife statt zu Schmerzmitteln öfter mal zu natürlichen Alternativen. Wenn der Schädel brummt, ist Pfefferminz ein schneller Helfer oder bei hitzigen Malheuren in der Küche, geht es bei mir gar nicht mehr ohne Lavendel. Haben sich die Mücken einmal über Dich hergemacht, sind beide zusammen wertvolle Helfer zur Kühlung und gegen den Juckreiz. Im Diffuser vernebelt bringt Dich Lavendel zur Ruhe und hilft Dir beim Einschlafen.

Es gibt unzählige weitere Beispiele, in denen ich alleine diese drei Öle täglich verwende und die Natur hält noch so viele Helfer für uns bereit. Sie sind so vielseitig, ungiftig, riechen toll und sind sehr wirksam. Doch ohne Umsetzung ist dieses Wissen jedoch wertlos. Ich nehme Dich an die Hand und zeige Dir, wie Du ein natürliches Reinigungsprogramm durch Deinen Körper und durch Dein Zuhause schicken und gesunde Gewohnheiten mithilfe der ätherischen Öle entwickeln kannst. Sie sind die perfekte Begleitung bei Entgiftungsprozessen, indem sie Körperfunktionen wie den Stoffwechsel, die Durchblutung und die Zellerneuerung unterstützen, aber auch unsere Psyche stärken.

Du bist noch kein dōTERRA-Kunde und möchtest die natürlichen Effekte dieser pflanzlichen Schätze gern kennenlernen? Schreib mir eine E-Mail an info@oilissimo.de, eine WhatsApp an 0172/ 74 86 173 oder rufe mich unter dieser Nummer einfach an.
Weitere Infos, auch zu meinen regemäßig stattfindnenden Ölabenden findest Du unter www.oilissimo.de

Herzlichst
Alexandra Schneider

Ähnliche Beiträge

X

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen